Heimatortsgemeinschaft Agnetheln

Über uns

Die HOG Agnetheln ist die Gemeinschaft aller ehemals in Agnetheln beheimateter Menschen. Sie möchte dazu beitragen, die alten zwischenmenschlichen Kontakte zu erhalten oder zu erneuern und die Verbindung mit den in Agnetheln verbliebenen Menschen zu pflegen. Für uns ist die Erhaltung und Bewahrung unseres Kulturgutes sowohl in Agnetheln, als auch in der Bundesrepublik Deutschland sehr wichtig, deswegen unterstützen wir die entsprechenden Institutionen. Wir spenden für den evangelischen Friedhof, die evangelische Kirche A. B. und die Menschen in Agnetheln.

Als Gründungsvater unserer HOG kann Hans Wächter aus Sachsenheim gesehen werden. Mit einem Arbeitskreis, dem Festkomitee organisierte er 1981 das erste Agnethler Treffen.

Seit 1988 erscheint dreimal jährlich das Agnethler Blatt.

Für die in Agnetheln Verbliebenen organisierte die HOG zahlreiche Hilfstransporte. Zu erwähnen wäre das Läutewerk für die Turmglocken, Hilfspakete und Anderes.

1999 organisierte die HOG Agnetheln die Teilnahme einer Agnethler Trachtengruppe am Oktoberfest in München. Ebenfalls seit 1999 finden jährliche HOG Reisen, organisiert von Hans Walther Zinz, statt.

Die Vorsitzenden unserer Heimatortsgemeinschaft waren: Hans Wächter, Hans Edwin Steilner, Helga Lutsch und Kurt Wagner. Nach dem Tod von Kurt Wagner hat Hans Walther Zinz die HOG vorbildlich geleitet.

Seit Dez. 2010 ist wieder Helga Lutsch Vorsitzende der HOG Agnetheln.

Das gemeinsam Erlebte schweißt zusammen, die gepflegten menschlichen Beziehungen sind durch nichts zu ersetzen.